Mein Profil

Veranstaltungen ﹥ Verwendung elektronischer Fahrzeugdaten zur Unfallanalyse


Die Analyse von Verkehrsunfällen erfolgte bisher maßgeblich anhand objektiver Merkmale wie Brems- und Schleuderspuren, Deformationen, Beschädigungen und Verletzungen. Für aktuelle bzw. zukünftige Fahrzeuge ist diese Betrachtung womöglich nicht mehr ausreichend. Einerseits sorgen Assistenzsysteme für eine Verminderung der sichtbaren Spuren, andererseits werden im Fahrzeug elektronische
Daten hinterlegt, die für die Analyse eines Unfalls essentiell sind. Um diese elektronischen Spuren umfassend zu sichern, müssen neue Herangehensweisen in die Unfallaufnahme integriert werden. Um Sie bestmöglich auf diese neuen Herausforderungen vorzubereiten, bieten wir Ihnen eine ausführliche Einführung in die Grundlagen der elektronischen Fahrzeugdaten an


Hashtags

#gtü

Veranstaltungsort

nicht benannt
01069 Dresden
Deutschland

Veranstalter

GTÜ GmbH
Vor dem Lauch 25
70567 Stuttgart
Deutschland
Telefon +49 711 97676-207
martina.martsch@gtue.de

Termin

2024

Juni

6

Verwendung elektronischer Fahrzeugdaten zur Unfallanalyse